Herzlich willkommen :)



Hallo an alle!

Schön, dass ihr mich hier besucht :) Wer das regelmäßig tut, begleitet mich auf diesem Blog durch mein Autorenleben, erfährt topaktuell was für Fehler mir beim Schreiben unterlaufen und was es neues aus meiner Feder gibt.

Ich berichte darüber, wie ich arbeite und woran. Was ich mache, wenn ich mal einen Durchhänger habe und wann es weitergeht, welche Fortschritte meine Projekte machen usw. Natürlich interessiert mich dabei auch immer eure Meinung, die ihr mir gerne auch als Kommentar unter den Beiträgen hinterlassen könnt :)

Noch eine kleine Anmerkung: Alle Grafiken dieser Seite stammen aus der Hand des Illustrators Marcel Hampel, der mein Buch "Der Tintenschnüffler und die Weltenweber" mit vielen tollen Bildern unterstützt hat.
Hauptberuflich fertigt er Spielgrafiken für diverse nationale und internationale Spieleentwicklungsfirmen an. Einige davon könnt ihr auf der Seite der Subatomic-Studios sehen, wo er an Fieldrunners 2 mitgearbeitet hat :)


Außerdem hat er in diesem Jahr, zusammen mit einem Kollegen, sein eigenes Spiel fertig gestellt. News zu "Nory's Escape" könnt ihr hier über Facebook mitverfolgen :)



Herzliche Grüße
Iris Deitermann

Dienstag, 29. Januar 2013

Arbeit für den Postmann - Bücher und Shirt gehen auf die Reise

Hallo ihr Lieben,

heute schicke ich Bücher und Shirt aus der Rezensionsinteressentensuche und der Verlosung zu euch auf die Reise. Ihr könnt also euren Briefkastenwichteln Bescheid sagen :)


Also dann: los gehts :)

Tintenblaue Grüße
Iris

Montag, 28. Januar 2013

Fleißige Schneeflockenausschneider

Hallo ihr Lieben,

ich weiß ja nicht, wie es bei euch in den letzten Tagen so aussah, aber bei uns lag letzte Woche wirklich sehr, sehr viel Schnee. Nachdem ich nach diesem fast schon warmen Weihnachtsfest schon gar nicht mehr an den Winter geglaubt habe, versicherte uns Firn aber, mit seinen Schneeflockenausschneidekollegen hart gearbeitet zu haben, um uns den Schnee doch noch zu bringen. Es ist einfach soooooooo viel los gewesen, wie ihr euch vielleicht aus dem Buch erinnert, dass der Schnee eben ein paar Tage auf sich warten lassen musste.

Dass die Schneeflockenausschneidefabrik mit all seinen Schneeflockenausschneidern und Schneedeckenmachern wirklich ganze Arbeit geleistet hat, haben wir dann gemerkt. Tintonius musste das Werk seines Freundes natürlich gleich begutachten und hat sich in den weißen, sich aneinander festhaltenden Schneekristallen sehr wohl gefühlt:

kalt war ihm aber dann doch :) 

Heute lacht wieder die Sonne und zwischenzeitlich regnet es. Vielleicht treffen wir in den kommenden Tagen ja noch auf die Arbeit von ein paar Regenbogenfarbenfarbmischer :)

Herzliche Grüße an euch :)
Iris

Donnerstag, 24. Januar 2013

HeimatLive - Beitrag online ansehen

Hallo ihr Lieben,

ihr erinnert euch sicherlich noch, dass vor kurzem der Sender "HeimatLive" bei mir zu Besuch war, um einen Beitrag über den Tintenschnüffler zu drehen. Jetzt hat das Warten ein Ende und der Beitrag ist online. Schaut doch mal rein :)

Der Drehtag zum Beitrag war sehr spannend und aufregend. Wer den Eintrag verpasst hat, darf gerne hier noch einmal nachlesen: http://iris-deitermann.blogspot.de/heimatlive/

Das Endergebnis dieses Drehtages, könnt ihr seit heute hier sehen:


  


Gepostet wurde der Beitrag bei Facebook auf der Seite von "HeimatLive". Das Video wurde über den "Video einbetten"-Link auf der Facebookseite von mir hier eingefügt. Den Originallink findet ihr hier:

http://www.facebook.com/heimatLIVE.OLMuensterland

Herzliche tintenblaue Grüße
Iris



Mittwoch, 23. Januar 2013

Bloggeburtstagsverlosungsgewinner

Hallo ihr Lieben, 

meine Glücksfee ist endlich bei mir eingetroffen und hat dreimal hintereinander in den Lostopf gegriffen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die teilgenommen haben und freue mich wahnsinnig, so viele Menschen bei Facebook auf meiner Fanseite zu sehen, die sich für meinen kleinen blauen Freund begeistern können :)

Hier sind die Gewinner dieser Verlosung:

Jeweils ein Buch geht an:

Sarah Tauber und
Isa Freiberger

Ein T-Shirt hat gewonnen:

De Nise B


1, 2, 3 - diese drei Personen sind dabei :)

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner :) Ich freue mich, eure Gewinne bald zu euch auf die Reise schicken zu dürfen. 


An alle anderen: Seid nicht traurig. Es gibt immer wieder Aktionen, bei denen ihr immer wieder gerne mitmachen könnt :)

Tintenblaue Grüße von mir und Tintonius :)

Montag, 21. Januar 2013

8 Blogs - 8 mal Tintenschnüffler

Hallo ihr Lieben,

heute ist es soweit. Ich gebe euch bekannt, für welche Blogs, die mich hier, per E-Mail oder per Facebook erreicht haben, ich mich entschieden habe. Der Plan war eigentlich 5 Rezensionsinteressenten zu finden und gegebenenfalls auszulosen. Durch diesen Aufruf allerdings, habe ich sooooo viele tolle Blogs kennengelernt und mich sehr mit dem auseinandergesetzt, was diese Blogger so machen, dass ich mich nur sehr schwer entscheiden konnte. Ich habe mir Marcel zu Hilfe geholt und zusammen haben wir uns entschieden, anstelle von 5 Büchern, 8 zu euch auf die Reise zu schicken.

Ich finde wirklich, ihr macht eine ganz tolle Arbeit mit dem, was ihr macht. Ich habe ja nun schon mit einigen Blogs zu tun gehabt, die unter anderem auch den Tintenschnüffler rezensiert haben und da schon bemerkt, wie viel Arbeit darin steckt, wenn man es sich zur Aufgabe gemacht hat, seine Meinung zu verschiedenen Dingen regelmäßig zu posten. Ich finde das ganz große klasse.

Dass sich dann auf meinen Aufruf so viele Blogger gemeldet haben, hat mich riesig gefreut und meine Erwartungen mehr als überstiegen. Zu diesem Aufruf kam es eigentlich, weil ich dachte: "Wenn ich als Autor einen Blogger anspreche, ob er nicht rezensieren möchte, könnte er sich vielleicht ein bisschen dazu verpflichtet fühlen." Also habe ich die Sache einfach umgedreht und wollte Bloggern die Möglichkeit geben, sich für meinen keinen blauen Freund zu entscheiden. Und das habt ihr getan. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich.

Nun aber dazu, was euch wahrscheinlich am meisten interessiert :)

Hier die Blogs in alphabetischer Reihenfolge, die ein von mir signiertes Buch erhalten:

http://www.beautybooks.at/

http://buechereckerl.blogspot.de/

http://catbooks.wordpress.com/

http://www.sandytestet.blogspot.de/

http://sannas-probierwelt.blogspot.de/

http://sheenascreativworld.blogspot.de/

http://winterteufelstraumland.blogspot.de/

http://wolkenwinde.wordpress.com

Ich freue mich sehr, euch das Abenteuer rund um Tintonius und seine Freunde zukommen lassen zu dürfen und wünsche euch ganz viel Lesespaß - alleine oder mit euren Kindern :)

Da ich noch eure Adressen brauche, wäre es super, wenn ihr sie mir ins Postfach bei Facebook stecken könntet :) Für diejenigen, denen das nicht möglich ist: sagt mir hier bitte kurz Bescheid :)

http://www.facebook.com/deitermanniris

Herzliche Grüße und ein riesiges Dankeschön an alle, die mitgemacht haben. Die nächste Aktion kommt bestimmt, also seid nicht traurig, wenn ihr nicht dabei seid :)

Iris :)






Donnerstag, 17. Januar 2013

"Bücherträume" hat gefragt und Marie-Luis hat gesagt... Interview und Rezension

Hallo ihr Lieben,

es gibt neues aus der Welt der Tintenschnüfflerrezensionen und der Fragewelt rund um den Tintenschnüffler und mich.

"Bücherträume" hat sich die Zeit genommen, mir einige Fragen zu stellen. Obwohl ich nun schon mehrere Interviews geführt und viele Fragen beantwortet habe, gibt es doch immer wieder Fragen, die mich überraschen und nachdenken lassen. Mit den Antworten verrate ich eine ganze Menge über das "Innenleben" der Entstehung meiner Geschichten... Schaut doch mal vorbei :)

http://www.boards-4you.de

Marie-Luis hat mir keine Fragen gestellt, aber den Tintenschnüffler gelesen und rezensiert. Sie bewertet in verschiedenen Kategorien und mir als Endergebnis 5 von 5 Sternen gegeben - worüber ich mich natürlich waaaaaaahnsinnig gefreut habe. :)

Zitat aus ihrer Rezension:

"Was ist der beste Grund um dieses Buch zu kaufen? Der Tintenschnüffler Tintonius ist einfach nur zauberhaft. Zu gerne würde ich ihn n meine Arme schließen und an mich drücken. Er hat mein Herz im Sturm erobert."

Wenn man soetwas liest, kann man doch nur glücklich sein oder? :)

Die ganze Rezension findet ihr hier:

http://mllovestenerife.blogspot.de

Vielen lieben Dank an "Bücherträume" und Marie-Luis, die sich wirklich viel Zeit für mich und meinen blauen Freund genommen haben :)

Herzliche tintenblaue Grüße an alle - genießt den Tag, morgen ist schon wieder Freitag ;)
Iris

Dienstag, 15. Januar 2013

"Bloggeburtstag" - ein Grund zu feiern

Hallo ihr Lieben,

heute vor genau einem Jahr habe ich meinen allerersten Post auf diesem Blog geschrieben :) Seither habe ich 72 Posts veröffentlicht um euch auf dem Laufenden zu halten. Dabei wurden 7.021 Blogaufrufe registriert, von denen 1.706 im letzten Monat stattgefunden haben :) Da kann ich nur sagen: Toll, dass ihr da wart :)
Ich freue mich riesig darüber :)

Diesen ersten Bloggeburtstag, wie ich ihn jetzt einfach mal nenne, möchte ich natürlich nicht einfach so verstreichen lassen. Deshalb habe ich mir überlegt auf Facebook, ein T-Shirt und ein von mir und Marcel signiertes Buch an meine Leser zu verlosen :)

Was müsst ihr tun, um mitzumachen? Einfach meine Seite "liken", das Bild kommentieren und teilen :) Mitmachen? Der Link führt direkt zur Verlosung :)

http://www.facebook.com/deitermanniris



Vielen Dank an alle, die das letzte Jahr über immer wieder einen Blick auf meinen Blog geworfen und mich auf meinem Weg zur Veröffentlichung und darüber hinaus begleitet haben.

Herzliche tintenblaue Grüße
Iris


Montag, 14. Januar 2013

Aufregung pur - "Heimat Live" besucht Tintonius, Marcel und mich

Hallo ihr Lieben,

heute war ein wirklich aufregender Tag für uns. Um 10 Uhr klingelte es an der Haustür und "Heimat Live" stand vor der Tür. Trotz Schnee, Eis und ungeräumten Straßen haben sie sich auf den Weg von Cloppenburg nach Damme gemacht, um Tintonius, Marcel und mich zu besuchen.

Gedreht wurde ein kleiner Beitrag über mich und den Tintenschnüffler, auf den der Sender über die OV aufmerksam geworden war.
Ganz ehrlich... ich hätte nicht erwartet, dass es so aufwändig ist, einen Beitrag zu drehen. Die immer gleichen Aufnahmen werden aus verschiedenen Perspektiven gedreht. Manchmal fühlt man sich dabei echt seltsam, kann ich euch sagen.

Zuerst musste ich dran glauben. Natürlich darf eine Einstellung bei der Arbeit in solch einem Beitrag nicht fehlen. Wie gut, dass ich einen Teil meiner Geschichte noch nicht abgetippt, sondern nur handschriftlich vorliegen hatte. So brauchte ich gar nicht erst provisorisch irgendwas tippen, sondern habe tatsächlich auch nebenbei noch gearbeitet. :D

Hier das Beweisfoto:

So macht die Arbeit Spaß :)
Im Anschluss daran wurde auch Marcel bei der Arbeit gedreht und wie wir beide über die Farben eines Bildes diskutieren. Dann haben wir die Arbeit abgeschlossen und jeweils ein kurzes Interview gegeben.
Ehrlich - es ist schon was anderes Fragen direkt aus dem Stegreif zu beantworten und keine Zeit zu haben, darüber nachzudenken. Schriftliche Interviews sind da ganz anders... Man kann auch drei Tage darüber nachdenken, was man sagen möchte - die Zeit hatten wir hier nicht. :)

Marcel während seines Interviews könnt ihr hier bewundern:

Auch während des Interviews konnte er nicht die Finger vom Stift lassen ;)
Nach "Arbeitsdreh" und Interview ging es dann in die örtliche Buchhandlung. Dort war Frau Rinklake so freundlich, sich ebenfalls für ein Interview bereitzustellen und kurz ein paar Fragen zu beantworten. Die Buchhandlung ist ja nun auch der natürliche Lebensraum des Tintenschnüfflers - toll, dass dort ebenfalls Aufnahmen gemacht werden durften. :)

Buchhandlung im alten Rathaus in Damme 
Nach dem Dreh habe ich vermutlich sieben Millionen Mal darüber nachgedacht, wie viel Quatsch ich im Laufe des Vormittags denn wohl von mir gegeben habe. Für einen Beitrag von ca. dreieinhalb Minuten, hatte ich drei Stunden Zeit zu reden und zu reden und zu reden.

Es war auf jeden Fall sehr aufregend und Marcel und ich waren mega nervös. Man würde meinen, dass sich das irgendwann legt - tut es aber nicht. Eigentlich wird es von Minute zu Minute schlimmer :)

Jetzt ist aber ja schon Abend und ich kann auf den Tag zurückblicken. Ich freue mich über die Erfahrungen, die wir heute machen durften und die Anfrage vom Sender, ob ich Lust auf diesen Beitrag habe. Ein herzliches Dankeschön deshalb an dieser Stelle nach Cloppenburg, an Frau Schmidt und ihren Kollegen, die sich so viel Zeit für uns genommen haben. Es hat uns wirklich großen Spaß gemacht. :)

Allen anderen wünsche ich noch einen schönen Abend und sende herzliche Grüße aus dem total unterkühlten und verschneiten Damme :)

Bis baldrian
Iris


Montag, 7. Januar 2013

Ganz aktuell - Michèle hat nachgefragt


Hallo ihr Lieben,

gerade ist mein Interview mit Michèle, die vor kurzem auf ihrem Blog den Tintenschnüffler rezensiert hat, online gegangen. Ihre Fragen waren gar nicht so einfach zu beantworten :) Wenn euch ein tieferer Einblick in meine Arbeit als Autorin interessiert, dann schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei, auf dem sie eine Autoreninformationsseite zu mir angelegt hat :)

http://elchisworldofbooks.blogspot.de

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Michèle für das tolle Interview und die ganze Arbeit, die sie sich mit mir und dem Tintenschnüffler gemacht hat :)

Herzliche Grüße an alle
Iris

Nachtrag: Presse Dezember 2012

Hallo ihr Lieben,

heute mache ich noch einen letzten Nachtrag, den ich eigentlich schon längst gepostet haben wollte :)

Die Beiträge aus der Presse vom Dezember 2012 möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, sodass ich sie hiermit nachposte :)

Mit Bild gab es einen Bericht zum Vorlesetag in der Hauptschule Damme, wo wir für die 5. und 6. Klasse gelesen haben :)


Mein Gedicht "Die innere Stimme" hat es dann ins Weihnachts-Special der OV geschafft und am 23.12.12 seinen Zeitungsplatz gefunden :) 


Am 24.12.12 hat dann "Willi Zwickelwichtel" den dritten Platz des OV-Geschichten-Wettbewerbes belegt und wurde am Weihnachts-Special dieses Tages abgedruckt :) 



So, das wars dann nun aber wirklich mit den Nachträgen :) Ab jetzt geht es wieder ganz aktuell weiter :) 

Herzliche tintenblaue Grüße an alle :)
Iris




5 mal Tintenschnüffler für Rezensionsinteressenten

Hallo ihr Lieben,

in letzter Zeit haben mich immer wieder E-Mails erreicht, in denen ich nach Rezensionsexemplaren gefragt wurde. Der Verlag, meine Lektorin und ich haben auch schon einige versandt.

Jetzt bin ich wieder auf der Suche nach Rezensenten/tinnen, die Kinderbücher rezensieren und Interesse am Tintenschnüffler haben. Voraussetzung für ein Rezensionsexemplar ist ein eigener Blog oder eine Homepage, auf dem ihr eure Rezensionen postet. So möchte ich sicherstellen, dass die Exemplare auch wirklich in Hände geraten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ein Buch nicht nur zu lesen, sondern auch zu bewerten :)

Fünf Exemplare möchte ich daher gerne an 5 Bücherblogs vergeben, die Kinderbücher rezensieren :) Das soll natürlich nicht heißen, dass dieser Blog AUSSCHLIEßLICH Kinderbücher rezensiert - es sollten nur auch weitere Kinderbücher vorhanden sein :)

Ihr fragt euch vielleicht, warum ich da soviel Wert drauf lege. Die Erfahrung zeigt, dass jemand, der sich eigentlich mit Büchern für Erwachsene oder Jugendliche auseinandersetzt, einen ganz anderen Blick auf ein Kinderbuch hat, als jemand, der sich mit dieser Buchkategorie befasst. Es ist meiner Meinung nach nicht so leicht, ein Buch durch die Augen eines Kindes zu sehen und es entsprechend zu bewerten. Schreibstil, Aufmachung, Wortschatz etc. sind völlig anders, als Bücher, die wir in unserem Alter lesen :)

Ganz toll fände ich es natürlich auch, wenn ihr sagt: Ich habe eine Tochter/einen Sohn, der das Buch gerne lesen und bewerten würde.

Kindermeinungen sind mir ebenfalls sehr wichtig und liegen mir am Herzen. Schließlich sind es auch Kinder, für die ich schreibe :)

Wenn ihr also Interesse an einem Rezensionsexemplar habt, dann schreibt mir doch einen kurzen Kommentar unter diesen Post mit eurem Blog, gerne auch mit Facebookseite, wenn vorhanden. Natürlich würde ich gerne wissen, was euer Interesse geweckt hat - das dürft ihr mir gerne verraten ;)  Ich melde mich auf jeden Post zurück :)

Herzliche Grüße
Iris

Freitag, 4. Januar 2013

Ideenfindung - die Masken im Tintenschnüffler

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

--ACHTUNG SPOILER--ACHTUNG SPOILER--ACHTUNG SPOILER--ACHTUNG SPOILER--

Dieser Beitrag ist nur für diejenigen geeignet, die das Buch entweder bereits gelesen haben oder nichts dagegen haben, sich schon im Vorfeld etwas verraten zu lassen, da er einige Detail zum Inhalt der Story enthält, die wichtig für den Verlauf der Geschichte sind.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit hat Nadine mit mir ein Interview geführt und auch den Tintenschnüffler rezensiert. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran. In ihrem anschließenden Blogeintrag, hat sie dann etwas geschrieben, das mich auf die Idee brachte, euch noch ein bisschen mehr über den Tintenschnüffler und seine Entstehung zu erzählen.

Nadine schrieb auf ihrem Blog http://fortesfortunaadiuvat.blog.de/:

"Die Masken durch die man nach Welwenia gelangt hatten Iris und Marcel in einem Antiquariat entdeckt und haben sie gleich in das Buch mit eingebaut. Ich finde sie einfach super und würde sie auch gern mal im Original sehen."

Da dachte ich: "Ja, warum eigentlich nicht?" Diejenigen unter euch, die das Buch bereits gelesen haben, wissen, dass Tabea, Katie, Michael, Simon und Emily nur nach Welwenia gelangen können, wenn Tintonius für sie eine bestimmte Maske in Emilys Haus für sie öffnet. Diese Maske wird, wenn man ihr Tinte gibt, zu einem Tor, durch das man schreitet, hüpft, springt... je nachdem, wo sie sich gerade befindet. In unserem Fall liegt sie auf einem Tisch und die Kinder springen hinein.

Irgendwie muss die Idee dazu ja entstanden sein. Und das kam so:
Marcel und ich waren in Lilienthal unterwegs, als wir dort ein Antiquariat entdeckten. Daran konnten wir nicht vorbeigehen, ohne einmal hineingeschnuppert zu haben. Es gab alte Möbelstücke, deren Beschreibungen sich zum Teil in Emilys Möbeln wiederfinden, eine ganze Abteilung voller Bücher und viel, viel, viel verstaubtes Zeug. Auf einer alten Kommode fanden wir zum Schluss eine Balimaske, der ein Ohr fehlte. In einer Schublade der Kommode, tauchte das Gegenstück zu ihr auf und wir hielten zwei Exemplare in der Hand. Für Marcel war es das Fundstück schlechthin. Da er ja zeichnet, sind gerade solche Sachen besonders wertvoll, wenn es um Referenzen geht.
Wir kauften also kurzerhand beide Masken und nahmen sie mit nach Hause. Dort hängte er eine davon an die Wand und es dauerte gar nicht lange, bis die Idee aufkam, wie cool es doch wäre, wenn sich die Maske öffnen würde und man durch sie in eine andere Dimension eintauchen könnte. Diese Idee hat sich sofort auf mein Buch übertragen und schwupp die wupp, war das Maskenmanntor erfunden. Da die Maske diese tollen silbernen Plättchen an der Zungenspitze hatte, war auch fast sofort klar, dass Tintonius dort einen Tropfen Tinte würde platzieren müssen, um aus der Maske einen lebendigen Maskenmann zu machen, der sie nach Welwenia hindurchlassen konnte.

Balimasken sind nun aber von Natur aus nicht besonders freundlich - sie wirken eher etwas gruselig, sodass wir sie abändern mussten, um sie für das Buch verwenden zu können. Um noch einmal auf Nadine zurückzukommen - hier habe ich drei Bilder zusammengestellt, die euch hoffentlich einen Eindruck vom Original gegebenüber den Masken im Buch vermitteln können :)

von gruselig zu kindgerecht - Masken aus dem Antiquariat in Lilienthal :)
Vielleicht gibt es im Buch hier und da noch einige andere Stellen, deren Entstehung euch interessieren würde - wenn dem so ist, schreibt mir einen Kommentar, auf die Pinnwand, bei Facebook, einen Tweet oder eine E-mail :) Ich werde auf jede Frage antworten - versprochen :)

Herzliche tintenblaue Grüße an alle :)
Iris

Dienstag, 1. Januar 2013

Nachtrag 22.12.12 - Signierstunde in Damme

Hallo ihr Lieben,

wie ihr euch vielleicht erinnert, fand am 22.12.12 unsere erste Signierstunde in Damme statt. Natürlich waren Marcel und ich schon vorher total hibbelig und aufgeregt und dann megahappy, als Tara uns mit ihrer Familie  in der Buchhandlung besucht hat. Sie hat uns ein bisschen aus ihrem Grundschulalltag erzählt, unter anderem, dass sie schon eine 1 in Mathe geschrieben hat und sich im Anschluss sehr über ihr signiertes Buch gefreut, das ihre Mama an diesem Tag für sie gekauft hat. An Tara erinnert ihr euch vielleicht noch aus einem anderen Post von mir, denn sie hat gleich nach Lesebeginn den Bügelperlentintenschnüffler gesteckt :)

Ganz schön viel Arbeit :)
Da die Signierstunde kurz vor Weihnachten stattfand, war nicht soooooo viel los, doch haben wir nach Tara noch einige Bücher signiert, die das Christkind am 24.12.12 zu den Kindern in die Häuser bringen sollte. Zwei Kinder, Marie und Tom, waren dabei, die das Buch bereits kannten und auch schon zuhause hatten. Da wurde vor allem an die Fellflauscher gedacht, die natürlich ebenfalls Grüße in der Signatur hinterlassen haben ;)

Grüße aus Welwenia :)
Nachdem wir nun auch in diesem Bereich unsere erste Erfahrung machen durften, hoffe ich, dass wir demnächst eine weitere Signierstunde geben werden dürfen, um all die Bücher zu signieren, die am 22.12.12 bereits verpackt und weihnachtsfertig waren, ohne vorher auf unseren tintenblauen Stift getroffen zu sein ;)

Herzliche Grüße an alle
Iris

Nachtrag 19.12.12 - zuhören statt lesen und 25 mal Tintenschnüffler

Hallo ihr Lieben,

jetzt muss ich erstmal nachholen, was ich in den letzten Tagen/Wochen so versäumt habe upzudaten. Am 19.12.12 war ich auf die Weihnachtsfeier der Klasse 2a in der Grundschule Sierhausen eingeladen. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran - dort fand unsere erste Lesung für die Klassen 2-4 statt.

Ganz adventlich wurden Weihnachtslieder auf der Flöte oder dem Keyboard präsentiert, auch viele Gedichte wurden aufgesagt und natürlich wurde zusammen gesungen. Da es auch ein kleines Stück gab, fand das Ganze vor einer wirklich schönen Kulisse statt.

Tolle Kulisse für einen adventlichen Abend :)
Ich muss wirklich sagen - die Kinder waren super fleißig im Auswendiglernen von all den tollen Gedichten, die ich mir mit all den anderen Eltern und Großeltern anhören durfte. Es gab Gedichte zu Instrumenten, zu Pfefferkuchenmännern, zu Weihnachten... ein ganz buntes Programm. Dieses Mal waren die Rollen somit vertauscht. Andere haben vorgetragen und ich habe zugehört :) Es war wirklicht total toll. Dazu noch ein bisschen weihnachtliches Gebäck und eine Tasse Tee, so muss eine Adventsfeier sein :)

Kurz bevor ich die Feier verlassen wollte, kam Herr Kolbeck, Lehrer an der Grundschule und Zuhörer in unserer Lesung, zu mir und wollte mir noch etwas zeigen, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe und was ich direkt auch fotografisch festhalten musste. 

Nach unserer Lesung im November ist im Kunstunterricht ein Buch zum Vorlesetag entstanden: 

Bunte Erinnerungen an den Vorlesetag :)
Tjaaaaaaa und wenn man dieses Büchlein aufschlägt, findet man 25 tolle Tintenschnüfflerbilder der Klasse 2a, die sich richtig viel Mühe gegeben hat. Klar, dass ich mich darüber gefreut habe oder? :) 

Einfach super oder? :)
Damit war der Abend für mich noch schöner, als er es sowieso schon war :) Ich freue mich sehr, an dem Abend dabei gewesen sein zu dürfen und wünsche der Klasse 2a weiterhin ganz viel Spaß im Kunstunterricht und mit den Erinnerungen an unseren gemeinsamen kleinen blauen Freund, den alle soooooo toll gemalt haben :) Damit habt ihr mich und Tintonius 25 mal glücklich gemacht :) Danke :)

Herzliche Grüße
Iris